RUF DES HERZENS

Schamanische Jahresgruppe

Ruf des Herzens entstand 2008, gerade gestaltet sich der 13. Zyklus. Du kommst im Jahreslauf an neun Wochenenden mit unterschiedlichen Formen der schamanischen Heilarbeit in Kontakt.

 

Ruf des Herzens ist Selbsterfahrung und Ausbildung, je nachdem wo Du Dich gerade befindest, mag mal das eine und mal das andere in den Vordergrund treten.

 

Die Jahresgruppe gibt Raum, uns mit der lebendigen Natur und dem eigenen Herzen (wieder)zuverbinden. Im Rahmen schamanischer Heilweisen kommen wir in Kontakt mit der eigenen inneren Natur, entdecken und erfahren wir uns, werden, die wir sind. 

 

Es wird sichtbar, dass Heilung nichts mit einer Methode zu tun hat: Es ist vielmehr ein Pfad der Hingabe an die Liebe und das Leben. 


Schamanismus praktizieren

Du lernst, Dein Bewusstsein zu erweitern und für Heilprozesse einzusetzen. Ruf des Herzens ist ein Heilraum für Dich: Das, was Du hier erfährst, kannst Du zu Deinem Besten nutzen und zum Wohle aller Wesen anwenden.

 

Verschiedene Übungsfelder geben eine Struktur durch das gesamte Jahr und unterstützen Dich darin, Brücken in deinen Alltag zu bauen und schamanische Praxis zu leben, auch und insbesondere außerhalb unserer Treffen. 

 


Eintauchen in die innere Landschaft des Herzens

Der Zyklus möchte ermutigen, Selbstfürsorge und Selbstliebe zu entwickeln. Immer wieder sind wir eingeladen, in eine liebevolle Beziehung mit uns selbst zu gehen, uns wahrzunehmen, uns zu heilen.

 

Die Jahresgruppe möchte Liebe entfachen, die in der Tiefe der Dunkelheit annimmt, umarmt und heilt. Du wirst in deiner Einzigartigkeit und Freiheit bestärkt. 

 

Aus diesem Mitgefühl uns selbst und allen Lebewesen gegenüber entwickeln wir ein tieferes Verständnis für die Heilarbeit. 


Sich dem Hinwenden, wo Leben stattfindet

Wir erwecken die innere Heilerin/den inneren Heiler und werden sicherer in unserem Wirken. Eigene Erfahrungen in diesem Feld erlauben, dem Entstehenden als Teil eines heilsamen Prozesses zu vertrauen.

 

Damit ist nicht gemeint, dass sich die gemachten Erfahrungen immer bequem und schön anfühlen. Vielmehr ist es ein Erlauben und ein Erkunden. Ein Üben einer inneren, urteilsfreien Haltung, die ein wirkliches Interesse an dem hat, was gerade geschieht. Und erlaubt, JA zum Moment zu sagen, wie auch immer sich dieser gerade gestaltet.

 

 

Ruf des Herzens möchte Dich an Deine eigenen Heilkräfte erinnern. Deshalb üben wir immer wieder, mit den Wesen der nichtalltäglichen Wirklichkeit in die Verbindung zu gehen und diese Kräfte zu rufen.

 

Gemeinsam. Heilsam. Sein.


Wachsende Kreise

Ideen, Fragen und Anliegen können im Kreis der Gruppe thematisiert werden. Es entstehen Prozesse, nicht immer gibt es Antworten. 

 

Du wirst gesehen und gehört - als Teil einer wachsenden Gruppe, so entsteht ein den Heilungsprozess auf allen Ebenen unterstützender Kreis von Sucherinnen und Suchern.

 

Wir sind Spiegel und Tür zugleich.


Sichtbar werden

Auf unserer Reise tauchen für jeden von uns verschiedene Themen auf. Alte Zeremonien unterstützen uns und geben Trost bei dieser inneren Arbeit. Du bist eingeladen, in deiner ganzen Schönheit wie in deiner Verletztheit sichtbar zu werden.

 

Vielfältige Elemente der schamanischen Heilkunst und der Trancearbeit,

Authentic Movement und Körperarbeit, Momente der Stille und Achtsamkeit, Naturerfahrungen und andere Settings wechseln sich im Jahreslauf ab.

 

So können alte Wunden zu Eintrittspforten werden, um heilsame Prozesse zu gestalten.


Roter Faden und Struktur

An neun Wochenenden bewegen wir uns im Kreis der heiligen schamanischen Familie. Der Jahreszyklus orientiert sich an dem alten Medizinrad:

 

Wir kommen in Kontakt mit den vielfältigen archaischen Kräften im Medizinrad. Sie führen ins Innere und helfen uns, die eigene Geschichte zu heilen: so wird Initiation möglich.

 

Wir begeben uns auf die alten Pfade und laden die Ältesten, die Elemente und Wesenheiten ein, durch und mit uns zu wirken.


1. Termin: 17. - 19.09.2021

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Großen Geheimnisses.  

 

Heilfelderkundung: Erster Kontakt, Orientierung und Sicherheit. Gemeinsam öffnen wir ein heilendes Feld.

 

Wir machen erste Erfahrungen mit der Schamanischen Heilarbeit. An diesem Wochenende bilden Schamanisches Reisen, Medicine Walk und der Garten Tiki Waena das Herz unserer Reise.

 


2. Termin: 29. - 31.10.2021

Wir öffnen den Kreis zu Ehren der Großen Mutter. 

 

Verbindung stärken: Mit der Kraft der alten Mutter erinnern wir uns an die immerwährende Verbindung zu allem, was lebt. Wir stärken die eigene Liebesfähigkeit.

 

Im Schoß der Großen Mutter nähren wir uns nach, erfahren heilsame Unterstützung, um sichtbar zu werden. Erde, Körper und Heimat sind Elemente an diesem Wochenende.

 


3. Termin: 10. - 12.12.2021

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Vaters.

 

Zurück nach Hause bringen: Die Liebe und Kraft des Vaters hilft, tiefe Fürsorge für uns selbst zu entwickeln und der eigenen Geschichte nachzuspüren. Mit seiner Hilfe laden wir abgespaltene und längst vergessene Seelenanteile wieder ein.

 

Wir lernen die Seelenanteilrückholung kennen und anzuwenden. Wir heißen uns willkommen und befreien uns aus dem selbst gewählten Exil der Getrenntheit.

 


4. Termin: 21. - 23.01.2022

Wir öffnen den Kreis zu Ehren von Großmutter Mond.

 

Das verwundete Herz: Die Arbeit mit dem inneren Kern. Die Großmutter lehrt uns, dass es keinen Käfig gibt. Sie negiert nicht die Nacht und den Schatten, sondern unterstützt uns, in der Dunkelheit vertrauensvoll zu sein, auch ohne zu sehen.

 

Mit ihrer Hilfe ist es möglich, veraltete und belastende Beziehungsstrukturen zu lösen. Wir arbeiten an diesem Wochenende gezielt mit dem schamanischen Extraktionsverfahren.

 


5. Termin: 04. - 06.03.2022

Wir öffnen den Kreis zu Ehren von Großvater Himmel und dem Sternenvolk

 

Schwitzhüttenzeremonie: Wir tauchen ein, um aufzutauchen. Mit dem Entfachen des heiligen Feuers reihen wir uns ein in die alte Tradition. Wir öffnen uns dankend für den Segen unserer Ahnen.

  

Wir erfahren und leben eine transformierende Reinigungs- und Gebetszeremonie:

Danken. Bitten. Geben. Nehmen. 

 


6. Termin: 08. - 10.04.2022

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Ostens. 

 

Das (innere) Kind: Wir gehen in Kontakt mit dem Hüter des Osten: Es ist der Adler, der zum neuen Morgen ruft und heilsam auf die Ebenen des Mentalkörpers einwirkt.

 

An diesem Wochenende helfen alte Zeremonien dabei, eigene Bewertungen und Urteile zu überprüfen. Intensive Arbeit mit dem Authentic Movement zur Stärkung des inneren Zeugen/der inneren Zeugin.

 


7. Termin: 20. - 22.05.2022

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Südens.

 

Der/die Jugendliche: Das Wochenende des Coyoten. Wenn wir den Hüter des Südens bitten, mit uns zu arbeiten, schaffen wir eine besondere Liebesbeziehung mit uns selbst. Es ist die Heilebene unserer Emotionen.

 

Wir schaffen Beziehung zu unserer inneren Natur und dem wilden, unberechenbaren Herzen - wir gehen vom bloßen Überleben hin zum Leben in Freiheit und Fülle. 

 


8. Termin: 24. - 26.06.2022

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Westens. 

 

Der/die Erwachsene: Mit dem Blick in den Westen betreten wir die Höhle des Bären. Es ist die achtsame Stille, die trägt. Die Zeit, eigene Visionen zu gebären. Es ist die Heilebene unseres spirituellen Körpers.

 

Wir lernen heilsame Zeremonien zur Stärkung und Weitergabe der eigenen Ressourcen kennen. An diesem Wochenende werden wir unsere einzigartigen Gaben und Früchte verschenken und das Erlernte für die Gemeinschaft freigeben.

 

Gemeinsam. Heilsam. Sein.

 


9. Termin: 12. - 14.08.2022 

Wir öffnen den Kreis zu Ehren des Nordens. 

 

Der/die Weise: Am letzte Wochenende kreieren wir gemeinsam einen guten Abschluss. Die Hüterin des Nordens, die weiße Büffelfrau, wird uns helfen die Gestalt des gesamten Zyklus abzurunden und den Heilkreis zu verabschieden. Es ist die Heilebene unseres physischen Körpers.

 

Es ist Zeit, Wurzeln und Flügel spüren. Raum, die gemachten Erfahrungen zu reflektieren und nachzusinnen. Es ist ein bewusster Akt und eine heilige Geste, der inneren Schamanin/dem inneren Schamanen ihren/seinen ureigenen Platz zu geben.

 

Wir feiern und zelebrieren!

 


Die Struktur gibt Raum für Improvisationen und flexible Anpassung - wir gehen mit dem, was ist. Daher gilt: Änderungen können vorkommen und sind erwünscht.

 

 

 "

Du bist nicht ein Tropfen im Ozean.

Du bist der ganze Ozean in einem Tropfen.

 

Rumi

 

 
 

 

AUF EINEM BLICK

 

Die Jahresgruppe 2020/2021 ist ausgebucht und hat schon begonnen. Im Folgenden findest Du die neuen Termine für den Zyklus 2021/2022:

 

Termine für den neuen Zyklus:

9 Wochenenden 2021/2022

 

17. - 19.09.2021; 29. - 31.10.2021;

10. - 12.12.2021 

 

21. - 23.01.2022; 04. - 06.03.2022;

08. - 10.04.2022; 20. - 22.05.2022;

24. - 26.06.2022; 12. - 14.08.2022

 

Uhrzeit: Freitags von 19.00 - 21.30 Uhr

Samstags von 11.00 - 19.00 Uhr und

Sonntags von 11.00 - 15.00 Uhr

  

Vorgespräch: Zum Sichten und Klären ist es sinnvoll und erwünscht, ein kostenfreies Vorgespräch in Anspruch zu nehmen. Kontakt

 

Lass uns gerne treffen und schauen, ob die Jahresgruppe zum jetzigen Zeitpunkt etwas für Dich sein kann. 

 

Infoabend: Der gemeinsame Infoabend findet statt am 19.08.2021 von 19.00 - 20.30 Uhr

 

Zum Hineinspüren: Die regelmäßig stattfindenden, offenen Heilabende geben Möglichkeit in Kontakt zu kommen und erste Erfahrungen zu machen.

 

Besonderheit: Die Jahresgruppe braucht den Schutz einer festen Gruppe. Die Wochenenden hängen zusammen. Einzelne Wochenenden können nicht separat gebucht werden.

 

Kosten: Gesamter Zyklus: 2.100,- €.

Ratenzahlung ist möglich.

 

Zusätzliche Kosten: 15,- € pro Termin für den Seminarraum.

 

Übernachtungen im Seminarraum sind auf Spendenbasis möglich.

 

Leitung: Cüneyt Görenel-Wackerbauer

 

 

Schau doch mal rein



SCHAMANISCHES Das könnte dich auch interessieren