SOMMERCAMP 04.-07.08.2022

VON KOPF BIS FUSS AUF LIEBE EINGESTELLT



An diesen Tagen gehört die Liebe.lle ganz uns. Der Seminarraum und das Haus, der Garten und der anliegende Wald mit all seinen Bewohnern laden ein, das Leben auf vielfältige Weise zu zelebrieren.

 

Das kann leise, schüchtern und zart sein, mal frech, auch laut und wild, mit sich alleine oder in der Begegnung mit Anderen, tanzend oder vielleicht in der Stille vertieft und vollkommen anders als gedacht.

 

Das Sommercamp hat Festivalcharakter und möchte kollektive Erfahrungsräume und Lernfelder zur Herzentfaltung, Kreativität und Persönlichkeitsentwicklung anbieten.



Mit sich beginnen, aber nicht bei sich enden, bei sich anfangen, aber sich nicht selbst zum Ziel haben. Martin Buber


WORKSHOP-PROGRAMM

Du kannst am Donnerstag ab 16.30 h am Platz ankommen. Um 18.00 h starten wir mit dem ersten Setting. Die Pausen sind nicht mit abgebildet. Alle Seminare sind Angebote und Möglichkeiten. Änderungen können vorkommen und sind erwünscht.


 

ORIENTIEREN/ ANKOMMEN/ NIEDERLASSEN

Donnerstag I 18.00 - 19.30h

 

Unsere gemeinsame Reise startet. Den Qualitäten von Ankommen und Niederlassen Raum geben. Grundlegende Informationen über den Ort, die Möglichkeiten, über das Setting und den Ablauf werden neben weiteren Fragen geklärt. Wir öffnen den Kreis:

 

Herzlich willkommen!


 

TRADITIONELLE HEILRÄUME

Donnerstag I 19.45 - 21.00 h

 

Traditionelle Heilräume helfen in die inneren Landschaften einzutauchen und ein unterstützendes Feld für unsere gemeinsame Reise zu gestalten. Wir stimmen uns auf besondere Weise auf das Wochenende ein.

 

Wir werden räuchern, trommeln und alles einladen, was uns hilft dem Entstehendem zu vertrauen. Mit Sabine Hellena Reisenberg und Cüneyt Görenel-Wackerbauer


 

AUSKLANG

Donnerstag ab 21.00 h

 

Aus der eigenen Fürsorge entstehen Möglichkeiten: Gemeinsam am Feuer sitzen, still in den Wald hinein lauschen, sich in inspirierenden Gesprächen wiederfinden, vielleicht ist dir nach tanzen und musizieren oder einfach träumend den Tag zu verabschieden.

 

Sich den eigenen Impulsen anvertrauen. 


 

ACHTSAMKEITSPRAXIS

Freitag I 08.00 - 08.30 h

 

Wir beginnen den Tag mit Achtsamkeitsübungen. MBSR basierte Elemente helfen anwesend zu sein und dich mit dem gegenwärtigen Moment zu verbinden.

 

Wir üben eine innere Haltung einzunehmen, die ein wirkliches Interesse an der eigenen inneren Landschaft hat. Impulsgeber: Cüneyt Görenel-Wackerbauer 


 

SELBST-MITGEFÜHL

Freitag I 10.00 - 11.00 h

 

Wir erkunden das Selbstmitgefühl als eine Möglichkeit der heilsamen Arbeit mit uns selbst. Es ist nicht das "was", sondern das "wie". Der Workshop möchte sensibilisieren und ermutigen zu einer mehr liebevolleren Beziehungsgestaltung mit eigenen Anteilen.

 

Selbst-Mitgefühl kultivieren mit Cüneyt Görenel-Wackerbauer 


 

BIODANZA: SELBSTACHTUNG

Freitag I 11.15 - 12.45 h

 

Iris lädt ein zu einer Vivencia der Selbstachtung. Selbstachtung ist Ausdruck der Liebe zu mir selbst, der Wertschätzung dessen was ich bin. Sie ist die Fähigkeit, das eigene Sein zu feiern. 

 

Lasst uns all die Bewegungen tanzen, die unser Leben für die Liebe öffnet. Wie eine Mutter, die sich kümmert und den inneren Raum nährt, damit wir wachsen und uns erfahren. Begleitet wirst Du von Iris Lülsdorf


 

SEELENHÄUSER GESTALTEN 

Freitag I 14.30 - 16.30 h

 

Seelenhäuser gestalten -  ein liebevoller, kreativer  Prozess in der wir unsere Schöpferkraft einladen. Im spielerischen Gestalten „Selbst Heimat Sein.“ Sich den fließenden Farben anvertrauen  - nichtwissend - was sich im Seelenhaus zeigen wird.

 

Komm in den Flow mit Shinaja Stefanie Wein


 

ALTE LIEDER FÜR EINE NEUE ZEIT

Freitag I 16.45 - 17.45 h

 

Tröstliche Heil- und Kraftlieder möchten Seelenbalsam sein. Im Kreis der Gemeinschaft inneren Halt zu finden und ganz einzutauchen in die heilsamen Gesänge alter Lieder. Du kannst mitsingen oder dich besingen lassen.

 

Die traditionellen Chants aus aller Welt werden mit dem Akkordeon begleitet. Ein singendes Heilfeld gestaltet sich mit Thomas Wackerbauer


 

KAKAOZEREMONIE

Freitag I 19.00 - 21.00 h

 

Der Spirit des Kakaos wird uns ins Herz begleiten. Eine besondere Einladung, das eigene Herzgewahrsein zärtlich zu weiten und Selbstliebe zu zelebrieren.

 

Mit Heike Herrmann  


 

AUSKLANG

Freitag ab 21.00 h

 

Aus der eigenen Fürsorge entstehen Möglichkeiten. Gemeinsam am Feuer sitzen, still in den Wald hinein lauschen, sich in inspirierenden Gesprächen wiederfinden, vielleicht ist dir nach tanzen und musizieren oder einfach träumend den Tag verabschieden. Sich den eigenen Impulsen anvertrauen. Musik am Lagerfeuer.


 

KAULA TANTRA YOGA

Samstag I 08.00 - 09.00 h

 

Kaula Tantra Yoga basiert auf Tiefenentspannung und Meditation. Du wirst erfahren wie viel besser und kräftiger dein Körper in Aktion tritt wenn er entspannt ist. Du kommst in Kontakt mit dir und trainierst dein Körperbewusstsein. Diese Sorte Tantra Yoga beinhaltet weder Nacktheit noch sexuelle Praktiken.

 

Mit Heike Herrmann


 

SONNENMOND

Samstag I 10.00 - 11.30 h

 

Verbindung des Gegensätzlichen. Übungsräume helfen aus dem Kontakt mit dir selbst in den Kontakt mit Anderen zu kommen.

 

Erfahrungen sollen ermöglicht werden. Und erinnern, dass es keine richtigen oder falschen Erfahrungen gibt. Mit Sujata Eva-Maria Böhm und Dietmar Sahrhage

 


 

BERÜHRUNGEN

Samstag I 11.45 - 13.00 h

 

Wir erlauben uns liebevollen Kontakt mit anderen. Berühren und berührt zu werden findet in einem achtsamen Feld statt. Wo gibt es Sehnsucht? Wo Grenze?

 

Im Kontakt mit Dir, schaffen wir Erkundungs- und Erfahrungsfelder der Begegnungen. Mit Cüneyt Görenel-Wackerbauer


 

VERBUNDENES ATMEN

Samstag I 15.30 - 17.00 h

 

Alles ist mit allem prozesshaft verbunden. Verbunden durch die Teilhabe an einer impliziten Ordnung, die in allem für alles wirkt. Wir Menschen können uns mit dem kosmischen Rhythmus vereinigen, indem wir uns selbst in die Liebe atmen. So entstehen Kreativität, Flow und ein tiefes Verständnis für die Lebensprozesse, verbunden mit Klarheit, universaler Liebe, Dankbarkeit und Lebensfreude. Geben und Nehmen im ständigen Austausch. Mit Iris Lülsdorf und Heike Frerichs


 

SCHWITZHÜTTENZEREMONIE

Samstag I 18.30 - 22.00 h

 

Den Altvorderen zu Ehren: Mit dem Entzünden des sakralen Feuers verbinden wir uns mit einer alten Tradition und unserer eigenen langen Erdengeschichte.

 

Diese alte Gebets- und Reinigungszeremonie wirkt heilsam auf Herz, Körper, Geist und Seele. In diesem heiligen Raum können wir uns anvertrauen. Wassergießer ist Cüneyt Görenel-Wackerbauer


 

AUSKLANG

Samstag ab 22.00 h

 

Aus der eigenen Fürsorge entstehen Möglichkeiten. Gemeinsam am Feuer sitzen, still in den Wald hinein lauschen, sich in inspirierenden Gesprächen wiederfinden, vielleicht ist dir nach tanzen und musizieren oder einfach träumend den Tag verabschieden. Sich den eigenen Impulsen anvertrauen. 


 

MEDITATION

Sonntag I 08.00 - 08.30 h

 

Wir bringen unsere Achtsamkeit bewusst in den Körperinnenraum. Wir üben Anwesend zu sein, genau dort, wo Leben grade stattfindet. Mit einem offenen Gewahrsein da sitzen und wahrnehmen, was sich im gegenwärtigen lebendigen Augenblick immer wieder neu gestaltet.

 

Mit Cüneyt Görenel-Wackerbauer


 

AUTHENTIC MOVEMENT

Sonntag I 10.00 - 13.00 h

 

Mit dieser besonderen Körperarbeit erforschen wir im leeren Raum. Ein magischer Raum, den wir betreten. Mehr ein Erlauben und Entstehen lassen als ein Wollen und Tun. Eine Gelegenheit, dem Nachklang der voran gegangenen Tage nachzuspüren und im Ausdruck zu integrieren.

 

Authentic Movement mit Cüneyt Görenel-Wackerbauer 


 

METTA-PRAXIS

Sonntag I 14.30 - 15.00 h

 

Metta können wir als liebevolle Güte übersetzen. Indem wir Metta praktizieren, verbinden wir uns mit den Qualitäten des Herzens. Aus dieser inneren Herzenslandschaft heraus, schenken wir liebevolle Güte und Mitgefühl in die Welt.

 

Möge unser Tun und wirken allen Lebewesen dienlich sein.


 

ABSCHLUSSRITUAL

Sonntag I 15.00 - 16.30 h

 

Ein letztes Mal teilen wir unsere gemachten Erfahrungen in der Gruppe. Ein gemeinsames Ritual gibt Gelegenheiten einen guten Abschluss für Dich zu finden. Das Beenden und Abrunden erfahrbar machen.


 

VERABSCHIEDUNG

Sonntag I 16.30 h

 

Gemeinsam klären wir den Raum, räumen auf und verabschieden uns von den Anderen, dem Ort und dem Setting.

 

Wir verabschieden diese Tage, nicht aber die innere Haltung und die gemachten Erfahrungen.



SPACE-HOLDER

So verstehen wir uns. Auf dieser Reise wirst Du von 10 erfahrenen Heilpraktiker:Innen, Therapeut:Innen und Künstler:Innen begleitet. Möge unser gemeinsames Tun hilfreich und dienlich sein für Dich und alle Wesen. Mehr Infos findest Du unter dem Link der angebotenen Seminare auf dem Camp.

 

Cüneyt Görenel-Wackerbauer hat das Festival initiiert und ist Koordinator des Sommercamps.

Für weitere Fragen kannst Du ihr HIER direkt kontaktieren.


GUT ZU WISSEN

Schlafen: Es ist möglich im Gruppenraum zu übernachten, im eigenen Zelt oder unter freiem Himmel. Bringe dir bitte dafür alles mit, was du brauchst, um dich wohlzufühlen. Spendenbasis.

 

Essen: Wir werden bekocht. Wie im letzten Sommercamp werden Claudia und ihre Gang uns wieder verwöhnen. Die Hauptgerichte sind vegan/vegetarisch. Getränke wie Kaffee, Tee und Wasser sind mit dabei. Die Kosten: 60,- € für die gesamte Zeit.  

 

Kosten: Es gibt drei Staffelungen für ein Einzelticket:

Wenn es grad schwierig ist: 240,- € Ermäßigt

Ganz normal: 290,- € Regulär

 

Paarticket für 2 Personen: 440,- €

Dabei ist es egal, ob ihr verheiratet, befreundet oder sonst wie angebandelt seid.

 

Coronasituation: Alle sollen sich sicher fühlen und sich gleichzeitig frei bewegen können. In diesem Feld der Möglichkeiten halten wir uns an die gesetzlichen Bestimmungen. Falls es zu einer weiteren Welle kommen sollte, bekommst du natürlich das Geld zurück!

 

Wir haben was vergessen? Gerne kannst Du uns HIER kontaktieren. 

Zur Anmeldung kommst Du HIER entlang